hundert jahre zeitausgleich: emotionen, alkohol, sex

22 Oct

…Es wird auch der Radsport nie mehr der selbe sein. Kärnten wird nicht mehr das selbe sein, das Bankenwesen wird nicht mehr das selbe sein, ja: auch die Medien werden nicht mehr die selben sein, (das fängt schon damit an, dass man merkt, dass man manche Dinge echt gar nicht lesen will, echt nicht) und Island wird auch nie mehr das selbe sein. Noch immer ziemlich das selbe sein werden aber Alkoholräusche. Es ist eine gute Droge, keine Frage, sie verbindet Kopf und Körper in einem Meer aus sanftem, süßen Schmerz, und man sieht danach besser aus als vorher. Ebenso nicht verändern wird sich das Gefühl, wenn man sich mit seiner Hose auf einen Betonsockel setzt, auf dem eine frische Regenpfütze ist. Die Feuchtigkeit geht in nullkommanichts durch den Jeansstoff und verteilt sich auf der kalten Haut des Gesäßes, und man kann das abstoßend, unangenehm und gesundheitsgefährdend finden, oder auch erfrischend, erhebend und anregend. Man kann darüber aber nicht streiten, es handelt sich nämlich um eine Intimzone. Auf gar keinen Fall kann man solche intimen Empfindungen zur Grundlage von Politik machen. Einigen wir uns in einem Schulterschluss darauf, unsere Empfindungen, wenn unser Arsch nass ist, wenn wir in den Morgenstunden durch die Herrengasse flanieren, wenn wir die Hymne hören, und so weiter, für die intimsten Stunden aufzusparen. Es wird dann auch der Sex besser sein.
(für den falter)

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: